Sie sind hier: Startseite / Beiträge / Feedback einer Elterngruppe

Feedback einer Elterngruppe

Der Schwerpunkt der Gruppe liegt im Bereich Erziehung mit dem Ziel der Suchtprävention.

In einer Elterngruppe sollen die Eltern vor allem wieder Sicherheit in der täglichen Erziehungsarbeit bekommen. Dabei sollten Regeln vereinbart, Grenzen gesetzt und Freiraum gewährt werden. Das Maß an notwendiger Förderung und angemessener Forderung soll erkannt werden.

Die Themen können vielfältig sein wie z.B. “kiffen”, “saufen”, Pubertät oder Ablösung.

 

Rückmeldungen von den Präventionsabenden

  • Ich bin bestätigt worden, dass mit Gewalt nichts zu erreichen ist, wohl aber mit Konsequenz
  • Gut finde ich dass der Schwerpunkt auf Prävention gelegt wurde und dass es auf die Stärkung der Kinder ankommt.
  • Positiv war dass kein stures Programm durchgezogen, sondern auf sämtliche Fragen eingegangen wurde.
  • Praxisbeispiele wurden wirkungsvoll vermittelt und haben den Abend belebt
  • Jedes Kind ist anders und erfährt auch eine andere Erziehung – in der gleichen Familie
  • Mir wurde die Angst genommen, dem Drogenproblem ausgeliefert zu sein
  • Die Eltern bzw. Erzieher sind die wichtigsten Personen in Punkto einer erfolgreichen oder auch nicht erfolgreichen Primärprävention.
  • Die Eltern sind immer Vorbilder
  • Loslassen ist ein lebenslanges Thema
  • Ich konnte mich in meine Kinder hineinfühlen und sie gut verstehen
  • Ich ging mit dem Gefühl nach Hause, doch einiges richtig zu machen und einige Dinge ändern zu wollen
  • Der Schlüsselsatz für mich war: Wir können uns unseren Kindern zumuten.
  • Mir hat gefallen dass auf unsere Fragen eingegangen wurde
  • Danke dass sie mir einen Anstoß gegeben haben, wieder ganz gut auf mich zu schauen – ohne schlechtes Gewissen.
  • Es gibt keine allgemeine Lösung, nur eine individuelle.
  • Ich habe viel mitgenommen und wurde teilweise bei meiner Erziehung der Kinder bestätigt.