Mein Praktikum im Clean Feldkirch

print

Während meines Studiums der Sozialen Arbeit an der Fachhochschule Vorarlberg absolvierte ich mein Orientierungspraktikum vom 11. Februar 2019 bis 8. März 2019 an der Beratungsstelle Clean in Feldkirch. Ich wollte mir diesen Bereich näher anschauen, da ich bis dahin noch keinen Kontakt mit dem Suchtbereich hatte. Diese Entscheidung war definitiv die Richtige und das ein-monatige Praktikum war eine lehrreiche Zeit für mich.

Das Team hat mich gleich sehr nett aufgenommen und ich konnte mit allen Mitgliedern über ihre jeweiligen Bereiche reden. Sie stellten mir auch jegliche Informationen zur Verfügung womit ich mich mit dem Thema gleich besser auseinandersetzen konnte. Ich konnte bei Beratungsgesprächen dabei sein und die Substitutionstherapie kennenlernen. Unter der Anleitung von BA Theresa Diethör waren während meines Praktikums auch eine Gefängnisführung in Feldkirch sowie die Besichtigung des Clean Bregenz und der noch sehr neuen Abgabestelle mit dabei. Dies waren zwei sehr interessante Erlebnisse.

Die psychosoziale Beratung und die Psychotherapie waren vorher nur Begriffe die ich gehört habe, aber jetzt weiß ich auch, was man darunter versteht. Der respektvolle Umgang mit den Klienten und die offene engagierte Art der Berater verhalfen zu interessanten Gesprächen. Der Suchtbereich entwickelt sich immer weiter und ich könnte mir sicher vorstellen nach meinem Studium in diesem Bereich zu arbeiten.